Bernhard Brugg

BIOGRAPHIE

Bernhard Brugg studierte Neurobiologie in Zürich und doktorierte am Friedrich Miescher Institut in Basel. Seit 1991 forscht er in Paris an der Univ. P. et M. Curie und leitet seit 2005 die Forschungsgruppe "Survie et Mort Neuronales". Seine Forschung beschäftigt sich mit den zellulären und molekularen Mechanismen der frühen Stadien der neuronalen Degeneration im zentralen Nervensystem, wie sie beim Morbus Alzeimer vorkommen.

BILDER - MEDIEN

BEITRÄGE

Der Lauf der Dinge. Grenzen als Kulturtechnik.

Eine Aufgabe der Philosophin Gesa Ziemer. Grenzen als Kulturtechnik.


PUBLIKATIONEN